After the festival is before the festival!

30th Hamburg International Queer Film Festival | October, 15-20 2019

Neuigkeiten

Eröffnung 2018 auf Kampnagel, Team auf Bühne

Bürounterstützung gesucht

Lust an Festivalarbeit? Von Mitte Juli bis Mitte November suchen wir eine weitere Person für unser Büroteam (10h/Woche).

11.06.2019

Team auf winterlicher Wiese vor einem schmalen Flusslauf

Filmtage suchen dich!

Auch im 30. Jubiläumsjahr sucht das Team der Lesbisch Schwulen Filmtage Hamburg neue Personen zur Unterstützung.

24.03.2019

Plakat mit Text Wir sind Viele

Pressemitteilung der "Erklärung der Vielen"

Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg unterzeichnen die Erklärung der Vielen 115 Hamburger Kultureinrichtungen verbünden sich gegen Rassismus und rechte Hetze

31.01.2019

Termine

Demonstration mit erhobenen Schildern

Sa 01.06.19, 19:29 ‒ Su 30.06.19, 23:59

UNITED IN ANGER

50 Jahre Stonewall Riots

Gruppe von Menschen mit Tüchern vor Mund und Nase

Su 16.06.19, 18:00

Ovarian Psycos

Sie treffen sich nachts in den Straßen von Los Angeles. Sie haben Räder. Und sie sind viele. In der Gruppe befahren sie Wege, die sie alleine nicht nehmen würden. Die Ovarian Psycos sind Women* of Color, Aktivist_innen, die meisten aus East L.A. und anderen Vierteln der Arbeiterklasse.

Profilbild Mitglied Drag Theatertruppe

Su 16.06.19, 20:00

Dzi Croquettes

In den frühen 70er-Jahren, der Hochzeit der brasilianischen Militärdiktatur, fanden sich 13 couragierte Queers in Rio de Janeiro zusammen, um als "Dzi Croquettes" dem Regime zu zeigen, was sie von ihm und der geltenden Zensur hielten

Demonstration großes Transparent

Th 20.06.19, 19:00

United In Anger: A History of ACT UP

1987 - auf dem Höhepunkt der AIDS-Krise - entstand in den USA ACT UP (The AIDS Coalition to Unleash Power). In einer Zeit, in der sich 50 Prozent der Amerikaner_innen dafür aussprachen, infizierte Personen unter Quarantäne zu stellen, formierte sich in der Szene aktiver Widerstand.

Bunte Ansammlung von Menschen in Kostümen

Th 20.06.19, 21:00

Folkbildningsterror (mit Gast)

In Folkbildningsterror (in etwa: Volksbildungsterror) treffen wir auf eine Gruppe von Personen und einen Hasen, die ihrer Wut auf die neo-liberalen Entwicklungen in Schweden in neun radikalen Songs und Tänzen kraftvollen Ausdruck verleihen.